Aufgaben und Ziele

Aufgaben und Ziele der Gesellschaft für Wohnmedizin, Bauhygiene und Innenraumtoxikologie

Zweck des Vereins

  1. Zweck des Vereins ist die Förderung der Wissenschaft und Forschung, Förderung der Gesundheitspflege sowie Förderung der Bildung. Dazu zählt die Erforschung, der Erfahrungsaustausch, die Schulung und Publikation über Methoden zur Planung, Prüfung und Sanierung von Bauwerken, um gesunde Wohn- und Arbeitsverhältnisse zu schaffen. Weiterhin beschäftigt sich der Verein mit allen Einflussfaktoren auf das physische und psychische Wohlbefinden des Menschen in seiner Wohnung und die Prophylaxe und Bekämpfung von Gesundheitsstörungen durch den umbauten Raum. Im Vordergrund steht die Vermeidung und Beseitigung von chemischen und biologischen Schadstoffen oder Organismen, die ein gesundes Wohnen und Arbeiten nachhaltig beeinträchtigen können.

  2. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:
  • die Erforschung chemischer und biologischer Substanzen und physikalischer Faktoren, die ein gesundes Wohnen und Arbeiten negativ beeinflussen können
  • die Entwicklung und Analyse von Bau- und Sanierungsmethoden, um die Verwendung, das Entstehen oder die Anreicherung solcher Substanzen zu vermeiden
  • die Erforschung chemischer und biologischer Substanzen sowie Methoden, die zur Analyse und Beseitigung von Bauschäden und toxischen Parametern eingesetzt werden
  • die Erforschung und Analyse von Faktoren, welche Wohnqualität und Wohngesundheit verbessern
  • Veröffentlichungen zu diesen Themen einschließlich der Herausgabe einer eigenen Zeitschrift
  • Bewilligung von Beihilfen zur Deckung von Kosten im Zusammenhang mit der Erstellung wissenschaftlicher Veröffentlichungen im Fachgebiet von Wohnmedizin, Bauhygiene und Innenraumtoxikologie
  • Aufklärung der Öffentlichkeit über potentiell schädigende Einflüsse, sowie damit zusammenhängendes Entstehen von Bauschäden durch Verwendung fehlerhafter Materialien und Vermeidung diesbezüglicher Mängel bei der Durchführung von Bau- und Sanierungsarbeiten
  • Weiterbildung und Schulung interessierter Personen bei der Anwendung entsprechender Bau- und Sanierungsmethoden
  • Zertifizierung und laufende Überwachung von Unternehmen bei der Anwendung entsprechender Bau- und Sanierungsmethoden
  • Unterstätzung wissenschaftlicher Kontakte zwischen Mitgliedern des Vereins, Wissenschaftlern, Forschungsinstituten und Forschungsgemeinschaften
  • Durchführung von Seminaren, Vortragsveranstaltungen, Symposien und Tagungen
  • Unterhaltung einer Internetplattform mit Foren zum Austausch von Informationen und Problembehandlung
  • Vermittlung von Fachgutachten, Sachverständigen und zertifizierten Unternehmen
  • Anregung und Begleitung wissenschaftlicher Arbeiten (Diplomarbeiten, Promotionen)
  • Auf- und Ausbau, sowie Zugänglichmachung einer Sammlung entsprechender Veröffentlichungen und Fachbeiträge
  • Einrichtung einer Schiedsstelle für Rechtsfragen, die sich beim Vorhandensein entsprechender Innenraumschadstoffe sowie bei der Durchführung von Bau- oder Sanierungsmaßnahmen hinsichtlich Vermeidung oder Beseitigung negativer Einflüsse ergeben.